Kontakt
Bau Musterkunde
Fridtjof-Nansen Weg 8
48155 Münster
Homepage:www.bau-q.ieq-musterkunde.de
Telefon:0251 606560 1000
Fax:0251 606560 1998

Abdichtungen für Parkdecks und Tiefgaragen sorgen für dauerhaften Schutz

Wir von Bau Musterkunde aus Münster stehen Ihnen gern mit unserem Know-how zur Verfügung.

Tagtäglich müssen Parkdecks und Tiefgaragen nicht nur dem Verkehr, sondern auch Wärme, UV-Strahlung, Frost, Regenwasser, Kraftstoffen und Ölen sowie eingetragenem Tausalz/Streusalz trotzen.

Um die Bausubstanz dauerhaft vor diesen mechanischen und chemischen Belastungen zu schützen, stehen unterschiedliche Lösungen und Systeme von Abdichtungen zur Auswahl.

Eine fachgerechte Abdichtung schützt somit vor Schäden am Bauwerk und damit auch vor hohen Reparatur- und Instandhaltungskosten.

Worauf ist bei der Abdichtung von Parkdecks und Tiefgaragen zu achten?

Das Abdichtungssystem sollte folgende Eigenschaften haben:

  • Dauerhafte Schutzfunktion
  • Geringer Verschleiß
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Geringes Rissrisiko
  • Hohes Maß an Wirtschaftlichkeit

Wie kann man einen dauerhaften Abdichtungsschutz erreichen?

Um bei einer Beschädigung der Abdichtung zu gewährleisten, dass sich kein Wasser oder Chlorid unter der Abdichtung ausbreitet, ist laut DIN eine sogenannte „Unterlaufsicherheit“ vorzusehen. Diese wird u.a. durch einen vollflächigen und kraftschlüssigen Verbund zwischen Betonuntergrund und Abdichtung erreicht.

Unterlaufsichere Abdichtungen in Kombination mit regelmäßigen Wartungen sind der beste Garant für dauerhaften Schutz und geringes Risiko.

Welche Abdichtungssysteme eignen sich für Parkdecks und Tiefgaragen?

Zur dauerhaften Abdichtung von Gebäuden mit Parkfunktion eignen sich:

  • einlagige Abdichtungen aus Flüssigkunststoff mit einer Deckschicht aus Gussasphalt
  • ein- oder zweilagige Abdichtungen aus Polymerbitumenschweißbahnen plus einer Nutzschicht aus Gussasphalt
Abdichtung Parkdeck

Welche Vorteile haben Flüssigkunststoffe?

  • Fugenlose Lösungen
  • Für Flächen und Anschlüsse gleichermaßen geeignet
  • Passen sich wie eine zweite Haut dem Untergrund an
  • Arbeiten mit offener Flamme entfallen
  • Haftung auf fast allen Untergründen
  • Verarbeitung nahezu witterungsunabhängig
  • Mechanische Befestigungen erübrigen sich
  • Aushärtung schon nach 45 min

Detail­aus­bildungen

Selbst Ecken, Fugen und Übergänge zu aufgehenden Bauteilen lassen sich mit Flüssigkunststoffen nahtlos abdichten. Mögliche Rissbildungen durch Setzungen des Bauwerks können durch das Abdichtungsmaterial ausgeglichen werden.


Haben Sie noch Fragen zu Bauwerksabdichtungen?
Ihr Team von Bau Musterkunde berät Sie gern.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG